Die Geschichte der Regenjacke

Wenn Sie sich die Regenjacke anziehen, denken Sie bestimmt nicht darüber nach, wer dieses Kleidungsstück erfunden hat. Seit den 1970 ziger Jahren hat in Deutschland die Regenjacke zunächst in Form des Ostfriesennerz den Siegesszug angetreten. Der Erfinder hat die Regenjacke natürlich zwangsläufig wegen des dauerhaften Schmuddelwetters in seiner Gegend aus Eigennutz erfunden. Abgeschaut hat er bei dem Ölzeug der Fischer und Segler. Was auf dem Wasser von Nutzen ist, das ist an Land allemal gut gegen Regen, Nässe und Wind.

Optische Aufwertung
Diese Überlegung war im Prinzip einfach. Pfiffige Hersteller haben sofort reagiert und den Friesennerz in eine einfache Regenjacke verwandelt. Das regendichte Material der einfachen Regenjacke ist anschmiegsamer und weder starr noch dick. Das Aussehen der Regenjacken wird dadurch auch optisch aufgewertet. Sogar modische Varianten können Sie im Handel kaufen. Das dünne wasserdichte Material der Regenjacke erlaubt auch die Zusammenfaltung auf eine geringe Größe. In der Praxis können Sie nämlich vorsorglich bei einem Spaziergang oder einer Wanderung eine Regenjacke ohne viel Aufwand mitnehmen.

Aprilwetter
Dann kann Sie der launische April zum Beispiel nicht mehr ärgern. Sie trotzen dem Regen mit Ihrer Regenjacke. Das Material und die Ausstattung der Regenjacke wurde im Laufe der Zeit immer innovativer. Atmungsaktive Materialien erhöhen seit langem den Tragekomfort. Klimamembranen sorgen für übriges Wohlbefinden. Die Ausstattung mit einer Kapuze und kleinen Reißverschlußtaschen sorgt für weitere Bequemlichkeit und erhöht die Funktionalität.

Der Ursprung
Der eigentliche Ursprung der Regenjacke ist aber auf die Erfindung des Schotten Macintosh zurückzuführen. Anfang des 19. Jahrhunderts erfand er den langen Regenmantel aus Gummi. Ab 1920 wurde im bayrischen Rosenheim der Kleppermantel als Schutz gegen Wind und Wetter hergestellt. Wie oben beschrieben erfolgte seit circa 1970 der Siegeszug des Friesennerzes, der bis heute bei Jung und Alt mit Begeisterung getragen wird. Inzwischen erhalten Sie im Handel diverse moderne und raffinierte Regenmäntel in unterschiedlichen Farben, Formen und Designs. Der Plastikregenmantel der 1950 ziger Jahre wird von Liebhabern nach wie vor auch getragen.